Joseph Beuys

Quelle: Wikipedia
Lebensdaten:  

* am 12. Mai 1921 in Krefeld

23. Januar 1986 in Düsseldorf



Künstler




[→] Prägte den Begriff „Soziale Plastik“ und vertrat einen weiten Kunstbegriff („Jeder Mensch ist ein Künstler“).

[→] Er war wohl jener Typus eines Schamanen, dessen Aufgabe Theodore Roszak auf S. 260 in "The Making of a Counter Culture", (1970) - (dt. "Gegenkultur", 1986) - so beschreibt: Er ist ein „Künstler, der der Gemeinschaft sein Werk vorführt in der Hoffnung, daß alle, die darauf achten, durch dieses Werk wie durch ein Fenster Zeugen der Wirklichkeit werden können, die er ausgelotet hat.“



Weblinks

[→] http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Beuys

[→] Andres Veiel : "Beuys stellte schon vor 30 Jahren die richtigen Fragen"
Für den Filmemacher Andres Veiel (57) ist das Werk von Künstler Joseph Beuys (1921-1986) heute aktueller denn je. "Er hat schon vor 30 Jahren die richtigen Fragen gestellt, weil er in den politischen Raum hineingedacht hat", sagt Veiel im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Auf der 67. Berlinale geht "Beuys" am Dienstag als einziger Dokumentarfilm ins Rennen um den Goldenen Bären.
monopol-magazin.de, 14.2.2017
→ s.a.: http://beuys-der-film.de/

[→] Artikel zum 20. Todestag in der Süddeutschen Zeitung

[→] http://www.dhm.de/lemo/html/biografien/BeuysJoseph/



Zitate

[→] Ich habe mich immer als Hirte gefühlt

[→] Meine Kunst ist Befreiungspolitik.

[→] Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität. Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kunst.

[→] Durch Menschen bewegen sich Ideen fort, während sie in Kunstwerken erstarren und schließlich zurückbleiben.

[→] Der größte Künstler ist der Lebenskünstler.

[→] Kunst = Kapital

[→] Wer nicht denken will fliegt(sich selbst) raus.

[→] Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung.

[→] Der Fehler fängt schon an, wenn einer sich anschickt Keilrahmen und Leinwand zu kaufen.



Fragen

[→] Ist es nicht schon viel, wenn jemand durch sein (abweichendes / unerwartetes / widerborstiges etc.) Verhalten, andere zu der Frage veranlassen kann: "Warum macht er/sie das"?



Keine Kommentare: